Zurück – die erste Frauenrapgruppe Senegals
 
 

 
 
DVD für 14,80 EUR erhältlich

Informationen unter +49 (0)40 396 474
Alif - die erste Frauenrapgruppe Senegals

Deutschland 2003

Alif sind drei junge Frauen aus Dakar, die sich der Rapmusik verschrieben haben. In ihren Reimen rappen sie von der Unterdrückung der Frau, von Prostitution, von Missbrauch und von der Geschlechterbeziehung im Senegal. Sie gehen Themen an, die sie unmittelbar betreffen und die von ihen männlichen Kollegen ausgespart bleiben..

Rapmusik spielt in Westafrika sowohl im politisch-sozialen als auch im musikalischen Kontext ein sehr grosse Rolle. Vor zwei Jahren hat das Engagement der Rapper mit entscheidend zum Ausgang der Wahlen beigetragen. Alif ist jedoch die einzige weibliche Rapgruppe in diesem von Männern dominierten Bereich.
 
 


 

Vor vier Jahren brachten sie ihre erste Kassette heraus, waren damit sehr erfolgeich, verschwanden dann aber wieder von der Bildfläche.

Im Jahr 2003 sind sie mit Unterstützung von Greenpeace und auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung nach Deutschland gekommen, machten eine Tournee über Leipzig, Wien, Brunn, Prag, Hamburg und Kassel und veranstalteten mit ihrer Show einen grossen Wirbel.

Im Mai 2004 kam mit einer weiteren Tournee ihre neue CD "DAKAMERAP" auch in Deutschland auf den Markt. Seitdem touren sie regelmäßig durch Westeuropa.