Zurück – Das Omar Sosa Quintett live in Hamburg
 
 

 
 
DVD für 19,80 EUR erhältlich

Informationen unter +49 (0)40 396 474
Das Omar Sosa Quintett live in Hamburg

in der Hamburger Fabrik 2008; 95 min.

Freier Ausdruck im kompositorischem Rahmen

Der kubanische Pianist Omar Sosa aus Kuba mit Wohnsitz in Barcelona gehört fraglos zu den Künstlern, die mit jedem neuen Projekt die Verbindung eigener musikalischer Wurzeln mit neuen Einflüssen anstreben. In dem vorliegenden Konzertmitschnitt zelebriert Omar Sosa seine Musik in lyrischen, solistischen Passagen bis hin zu kollektiven Improvisationen. Die Grundlage bilden vorwiegend Stücke von den CD's „Mulatos“ und „Afreecanos“. Auf beiden werden in ganz unterschiedlicher Art die kubanischen Wurzeln Omar Sosas mit den musikalischen Kulturen West- und Nordafrikas sowie Einflüssen aus klassischem Jazz und französischer Musik verarbeitet. Omar Sosa spielt mit seinem derzeitigen Triomitgliedern Childo Tomas aus Mosambik, der sehr einfühlsam den Bass zupft sowie dem äußerst wachen Drummer Julio Barreto aus Kuba.

 
 
 


 

 

Dazu gekommen sind bei seinem Hamburger Auftritt zwei alte Bekannte: der Mann der vielen Flöten und Saxofone, Leandro Saint-Hill, ein in Hamburg lebender Kubaner, sowie der zwischen Hamburg und Havanna pendelnde Multipercussionist Marcos Illukan. Durch sie wurden viele seiner Stücke mit starken afrokubanischen Zutaten gewürzt, was eine sehr temperamentvolle heiße Mischung hervorbrachte. Omar Sosa live mit solch großartigen Musikern zu erleben ist etwas Einmaliges.